Icon1 Icon2 Icon3 Icon4

Der Kommunalwahlkampf geht los! Es geht um den Sport! Es geht um uns alle!

Liebe Vereinsvertreter, Fachschaften und SBSVe,
 
der Kommunalwahlkampf hat bereits Fahrt aufgenommen und wie Euch sicher aufgefallen ist, spielt der Sport in den Programmen und Äußerungen der meisten OB-Kandidat*innen und Parteien entweder keine oder nur eine untergeordnete Rolle. Das ist nicht zum ersten Mal so, aber wir wollen uns an diesen Zustand nicht gewöhnen. Im Zeichen und in Zeiten eines Sportentwicklungsplans für Köln ist es wichtig, dass alle im Sport zusammenstehen und die Werte und die Leistungen des Sports und seiner Vereine nicht nur darstellen, sondern daraus auch Konsequenzen und überprüfbare Ergebnisse ableiten und von den Verantwortlichen abfordern.
Zu diesem Zwecke hat sich, wie kürzlich berichtet, eine „Allianz Kölner Sport“ unter dem Dach des Stadtsportbundes zusammengefunden, vom Breitensport über Leistungs- und Profisport bis hin zu Sportveranstalter, die Fragen an die Protagonisten des Wahlkampfs haben. Dieser Fragenkatalog geht heute an die OB-Kandidaten*innen und Ratsparteien, vertreten durch die Vorsitzenden bzw. Fraktionsvorsitzenden. Fragen, die wir alle haben. Fragen, die uns bewegen. Fragen für die es, so denken wir, Antworten geben muss. Vor allem positive Antworten.
Wir werden Euch auf dem Laufenden halten, sobald die Antworten eingetroffen sind. Ihr könnt mit diesen Antworten und natürlich auch mit weiteren, eigenen Fragen auf die Kandidaten in Euren Wahlkreisen zugehen. Wir sind alle gespannt, was an nachhaltigen und in der nächsten Legislaturperiode überprüfbaren Antworten bei uns eingeht.
 Wir bitten euch sehr, den Fragenkatalog auf Eure Websites zu stellen, oder zumindest jedoch einen Link auf die entsprechende SSBK-Seite. Solltet Ihr darüber hinaus den Faktencheck, der auf unserer SSBK-Seite steht, haben wollen, lasst es uns wissen.
 Wenn es Euch möglich ist, dann verteilt bitte den Fragenkatalog auch an Eure Mitgliedschaft. Unsere Forderungen werden auch über Facebook kommuniziert, bitte teilt den Beitrag, um auch über dieses Medium den Fragenkatalog breiter zu streuen. Macht Euch bewusst: Der Kölner Sport mit seinen 640 Sportvereinen hat 300.000 Mitglieder.  Was für eine Macht im Kommunalwahlkampf!
 
Alle aktuellen Informationen und Neuigkeiten zum Thema Kommunalwahl 2020 findet Ihr auf unserer Homepage: https://www.ssbk.de/kommunalwahl-2020.html
Bei Fragen könnt Ihr Euch sehr gerne an unsere Geschäftsführerin Frau Kupferer (Tel.: 0221-921 300 20) wenden!

Mit besten Grüßen
Nina Ebken
Sportreferentin

pdfAllianz-Koelner-Sport-Fragenkatalog.pdf

Kölle aktiv!

Die Idee
Kölle aktiv ist eine Initiative des Sportamtes der Stadt Köln und des Stadtsportbundes Köln. 
Kölle aktiv möchte möglichst viele Menschen in Köln nachhaltig zum Sport bewegen und Köln zu einer der aktivsten Städte Deutschlands machen. Denn das bedeutet für uns alle mehr Spaß, mehr Gesundheit, mehr Lebensqualität. In Köln sind aktuell mehr als 302.000 Menschen in den mehr als 640 Kölner Vereinen aktiv. Hinzu kommen die vielen Kölnerinnen und Kölner, die allein oder in kleineren Gruppen Sport treiben. Sie alle machen Köln zu einer sportlich aktiven Stadt. 
Und das kannst du auch. Egal ob jung oder alt, fit oder auf dem Weg dahin, komm vorbei bei einem der Sportangebote von Kölle aktiv - kostenlos, offen für alle und auch in deiner Nähe. 
DAS ANGEBOT
Vom 01.Juli 2020 bis zum 30.09.2020 stellt Kölle aktiv mit Hilfe vieler Vereine ein vielseitiges Programm an Sport-Aktivitäten auf die Beine. Unter dem Motto „gratis & für alle“ sind alle Kölnerinnen und Kölner jeden Alters zu den kostenlosen und professionellen Sport- und Fitnessprogrammen eingeladen.

Link: https://www.koelle-aktiv.de/vereine

Coronavirus legt unseren Sport lahm! - Was tun?

Liebe Besucher(innen) unserer SBSV Homepage,

die Ausbreitung des Sars-CoV-2 (Corona-) Virus legt unseren Vereinssport lahm, eine Normalisierung des Sportbetriebs in unseren Vereinen liegt (noch) in einer nicht abzusehenden Zukunft. Viele Fragen enstehen nun für die Sportvereine, ihre Funktionäre und natürlich auch für all die Mitglieder, die zur Zeit ihrem Sport nicht frönen können und dürfen.

Halten Sie sich auf dem Laufenden, hier einige wichtige Links:

 

SBSV1 ehrte seine Sportlerinnen und Sportler

 Gruppenfoto SBSV1 Sportlerehrung 2019Gruppenbild SBSV1 Sportlerehrung 2019 im Lentpark

 

Am Montag, den 28. Oktober lud der Stadtbezirks-Sportverband 1 (Köln Innenstadt/Deutz) in "Dirk's Restaurant" im Eisstadion Lentpark, um erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler für ihre Leistungen zu ehren. Vorsitzende Jana Kellermann sowie Bezirksbürgermeister Andreas Hupke würdigten zu Beginn der Veranstaltung die integrative und inklusive Arbeit unserer Sportvereine und kritisierten die Pläne seitens der Stadt Köln, diese gesellschaftlich so wichtigen Leistungen in ihrem Etat weiter mit dem „Rotstift zu bedenken“. Eingebettet in die musikalische Untermalung durch Entertainer Dietmar Kolvenbach am Keyboard nahmen im Verlauf des Abends dann die Sportlerinnen und Sportler ihre Auszeichnungen entgegen. Die meisten Preisträger stellten einmal mehr das KSK-team Köln e.V. (Wildwasser-Rennsport) und der SC Colonia 06 Köln e.V. (Amateurboxen). Anerkennungsschreiben des Bezirksbürgermeisters erhielten Sportler aus dem Bereich Badminton und Marathonlauf. Gespräche rund um den Sport in Köln und ein leckeres Büffet rundeten den kurzweiligen Abend ab.

Rechts eine Gallerie mit den Preisträgerinnen und Preisträgern der Sportlerehrung 2019, bitte anklicken.

20. Ehrenamtstag in Köln "KölnEngagiert" 2019

Bild Ehrenamtstag 2019Für besonderes ehrenamtliches Engagement vergab die Stadt erneut an einige ausgewählte Persönlichkeiten den Ehrenamtspreis, der in diesem Jahr mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 8.000 Euro ausgestattet war. Hierzu gab es einen Ehrungsempfang im Rathaus und ab 13.00 Uhr die Vorstellung und Verleihung auf der Heumarktbühne. Die Oberbürgermeisterin Henriette Reker und der Ehrenamtspate, Schriftsteller Frank Schätzing, fanden eindrucksvolle Worte für das umfangreiche Engagement der Kölner. Alt-Oberbürgermeister, Fritz Schramma und Jürgen Roters, erinnerten zum Jubiläum an die gute Entwicklung dieser Ehrungsveranstaltung.
Auch ein Fotowettbewerb sollte anregen, Menschen im Rahmen ihres ehrenamtlichen Engagements im Bild einzufangen. Leider waren auf der LED-Bildwand auf dem Alter Markt nur einzelne Filmausschnitte zum Ehrenamt zu sehen.
Auf dem Heumarkt und Alter Markt präsentierten sich die unterschiedlichsten Verbände und Vereine. Aus dem Sport der TPS Köln oder auch Organisationen wie der Stadtsportbund Köln sowie der KölnerSportFörderVerein, der mit Horst Maas auch den Turnverband Köln vertrat.
HM

 

Zum Seitenanfang